Dienstag, 7. Mai 2013

Von Kollegin zu Kollegin

Klientin Blaustrumpf ist auch im Coachingbereich tätig.
Mit tiefer Dankbarkeit erfüllt mich, daß ich sie ebenfalls in 2 Sitzungen durch eine Brettaufstellung begleiten durfte.

Es war sensationell, wie sie sich auf den Prozess eingelassen hat, Kontakt mit ihrem inneren Kind aufgenommen hatte und die Lösung der Fragestellung im (Nicht)kontakt mit Klein-Blaustrumpf bestanden hat.

Ich durfte ihr helfen, daß die Sicht nun klarer ist und die Angst kleiner, sehr viel kleiner.
Und ihr helfen zu erkennen, wieviel Fülle in ihrem Leben besteht, aus der sie schöpfen kann.Und sie unterstützen, einfach Zeit für sich einzuplanen. Zeit für sich selber !

Ich habe einen tollen, neuen Beruf.
Danke, liebes Leben !

Freitag, 29. März 2013

Zeremonienmeisterin bin ich

Un da war noch Klientin Siebenschön. Frau Siebenschön hat bei einer Veranstaltung von meinereiner einen Brettaufstellung, im Speziellen eine Geldaufstellung gewonnen.
Und da Frau Siebenschön mir mitteilte, sie verlasse für 3 Monate den Kontinent, bat sie mich, daß wir diese Aufstellung, welche normalerweise in 2 Sitzungen abgehandelt wird, noch diese Woche in eienr Sitzung abzuhalten.

Dem Wunsche konnte ich entsprechen......allerdings haben sich bei Vorgespräch Dinge ergeben, die mich dazu zwangen, die Aufstellung ein wenig anders zu gestalten - ich bin eine begeisterte Systemikerin, und nachdem sie mir ein wenig erzählt hatte, wir ein kleines Genogramm gezeichnet hatten, war klar, daß die Richtung eine andere ist.

Nach der Devise : Der Zahn kann nicht gezogen werden, wenn der Eiter quillt.

Nach 3 Stunden waren wir soweit bei einem Ende angelangt, daß ich sie beruhigt gehen lassen konnte.

3 Stunden später kam ihr Anruf:

Siebenschön: Am Anfang war ich ja total wütend, daß Du keine Geldaufstellung gemacht hast, aber dann habe ich erkannt, was Du alles ins Rollen gebracht hast, und das habe ich gebraucht. Vielen, vielen Dank für diese Brettaufstellung.

Mizzale: *hat gestrahlt* und war sehr sehr dankbar, diese Klientin begleiten zu dürfen, und die Fähigkeit bei sich zu erkennen, systemisch denken, fühlen und coachen zu können

Samstag, 2. März 2013

What a challenge!

Mein gestriger Klient ist laut eigener Definition ein HSP und
Laut Human Design ein Reflektor - das paßt zusammen.
Nicht einfach:
HSP´s nehmen Reize von aussen viel, viel stärker war, Reflektoren sind die Spiegel ihrer Umwelt...
Das war eine schwierige Sitzung.

Noch viel schwieriger war, mich im Austausch mit Frau C. E., die ja im Grunde genommen eine Freundin und wissende Vertraute ist, schon wieder herablassend anblaffen und tadeln lassen müssen.

Das nächste mal passiert was. So geht das nicht mehr.
Ich bekomme Blutdruck wenn ich daran denke.
Ich bin zwar relativ neu im Job, aber dennoch sind wir auf einer Augenhöhe.
Naja,
Irgendwie haben wir ja gerade Vollmond gehabt.
Vielleicht liegts daran.
Schwamm drüber.
Klappe zu - Affe tot!

Donnerstag, 21. Februar 2013

Klientenanfrage, Kollegenbesuch und Co.

Nächste Woche darf ich einen Klienten im Bereich Berufsorientierung coachen - er möchte sich jobmäßig verändern:
Spannend: Das war ganz mein Thema.
Ich bin schon schwer neugierig.

Meiner heutigen Kleintin habe ich offenbar "wehgetan".
Im Sinne: Ich war nicht kuschelig sondern habe sie gefordert, und zum Nachdenken angeregt. Gut so. Und erst in 14 Tagen wieder Termin..... We will see !

Morgen habe ich die Abschiedssitzung mit meinem allerersten Projektklienten: Er meint, er möchte es jetzt alleine probieren, er hat viel mitgenommen und freut sich, in die Verantwortung zu gehen. Ich freue mich mit ihm ;-)

Ein lieber, ehemalige Kollege aus meinem früheren Berufsbereich ist jetzt ebenfalls im Bereich Coaching und Lebensberatung tätig..ich habe ihn heute besucht, wir haben uns bei einer Flasche Rotwein bestens ausgetauscht und ich darf in Zukunft quasi kostenfrei seine Praxis nutzen. Ich helfe ihm dafür bei der Vermarktung seines Angebotes, bei dem wir uns NICHT konkurrenzieren ....;-)
Ich mag diese Synergien.

Mittwoch, 20. Februar 2013

Trommelwirbel....Tusch......Hurra!

Verehrte Leserschaft!

freitagstexter1

Es ist soweit - die Frau Kollegin verkündet den von der unbestechlichsten Jury von hier bis Nebraska gezogenen Gewinner des dieswöchigen Freitsgstexers.

Eine wunderbare Punktlandung wurde vollbracht, dahinter ganz knapp am 2. Platz, Kollege Jossele.

Also Sieger des Wortbilderbewerbes in Blogistan ist :

Gewonnen-hat1

Gewinnerbild_text

....... GULOGULO !!

Gratulation ! Viel Freude mit dem Pokal ! Frau Mizzale freut sich besonders und überreicht den besten aller Wanderpokale !

Freitag, 15. Februar 2013

Freitagstexter

Freitagsbanner

Liebe textierende Gemeindemitglieder aus Blogistan !!

Es ist wieder einmal soweit:

Die Feder kann gespitzt, gezückt und in Tinte getaucht werden, der Wanderpokal, der derzeit meine Kemenate schmückt, harrt eines neuen part-time Besitzers(m/w), der durch seinen Beitrag unauslöschlichen Eindruck hinterläßt, und die Jury, welche absolut die Metaposition besetzt, 100% überzeugt - damit diese diesen wunderbaren Pokal weitergeben kann!

freitagstexter1

Wie dieser Pokal auch bald auf Ihrem Regal für eine Woche stehen kann ? Hier lesen Sie die Details:

Die ganz einfachen Spielregeln:

Jede/r ist eingeladen, seiner/ihrer Kreativität freien Lauf zulassen

Bis spätestens Dienstag, 19. Februar 2013 um 23.59 Uhr sind Sie recht herzlich eingeladen untenstehendes Bild welches tatsächlich und original von mir stammt, und somit keine Rechte verletzt ;-)) mit kreativen Kommentaren, heiteren Sprüchen oder philosophischen Gedanken, usw. zu untertiteln. Die Anzahl der Beiträge ist nicht limitiert, soviel Sie wollen, so oft Sie wollen ;-)

Am Mittwoch, den 20. Februar 2013 darf ich der freudigen Pflicht des Ehrenamts Genüge tun, und den/die GewinnerIn küren und mit Tusch den Freitagstexter-Pokal überreichen.

Der/die SiegerIn hat dann die Ehre den nächstwöchigen FREITAGSTEXTER auszurichten.

Die bisherigen GewinnerInnen sind hier zu finden - Kreativität kann auch ansteckend sein ;-)

LOS GEHTS !


freitagstexter2

Tschakkaaa!

Yessir. Yesmam.
Treffer.

Das war wunderbar, heute den Klienten mit eine wunderbaren Intervention unterstützen zu können, daß er in Zukunft seine beständige brodelnde Wut und Aggressiom in ihm in Stärke und Mut umwandeln kann!!

Ich liebe meinen neuen zukünftigen Job.

Sesselaufstellung kombiniert mit den 3 Wahrnehmungspositionen und der Externalisierung der Wut.
Yep. ;-)

Award!

Freitagsbanner


Kaum frisch gelandet in Blogistan gewinnt doch Frau Mizzale glatt einen Pokal... und ist nicht da, während sie bedacht wird.... mit dem landauf und landab bekannten Award des

freitagstexter

für folgenden Text

»Erik beschloss, seiner Karriere mit einer besonderen Inszenierung.
von "Warten auf Godot" einen Kick zu versetzen....«

für dieses Bild

Danke, Herr Nömix, der Sie mich mit dem Preis bedacht haben...er steht und glänzt und schimmert !

Und ich bin begeistert!

Samstag, 9. Februar 2013

Belohnung

Hinten und vorne muss zwar auf Grund meiner AUsbildung gespart werden - aber nach dem Abschluss des einen Lehrganges , wo heute das Prüfungscoaching war, dachte ich mir, mich mit einem feinen Essen griechischer Art zu belohnen....

...... daher habe ich mich selber von der Spende meines ersten zahlenden Klienten zum Essen eingeladen.

Somit waren wir - me, myself und I - ganz herrlich schnabulieren.

Foto-14-

Freitag, 8. Februar 2013

Alles Käse

Frau Mizzale kochte gerne. Sehr gerne sogar.
Und man sagt, sie kocht gut.
Also die bekochten Gäste haben bis dato immer artig viel Lob hinterlassen.
Allerdings macht das Kochen für eine Person nunr bedingt Spaß und sit mitunter aufwändiger als für eine hungrige Meute 16 Jähriger zu kochen.
Daher beschloss ich für heute Abend, nach dem ich einem Wiener Spätkauf eingefallen bin, Fondue für eine Person zu machen:

Kaese-fluessig

Dazu Dosenbier.
Wahnsinnig kreativ und vornehm.
Aber das Gekröse ist gewärmt und ich fühle mich soweit wohl.
Und das ist ja wohl die absolute Essenz des Kochens.

P.S. Dieses Tontöpfen bekommt man dazu, wenn man dieses "I am rady in 30 minutes" Fodue aus dem Kühlregal verspeist hat, kann man es verbasteln.

Selbsterfahrung

Es ist äußert erhellend so eine Gruppenselbsterfahrung - auch GruSel genannt. Und manches mal kommt einem das gruseln.
Man geht an seine Essenz, in sein Innerstes, es bleibt kein Stein auf dem Anderen, manches ist bitter, manches einfach logisch und klar, und manchmal weint man wirklich nur Rotz und Wasser.

Bei mir ists 2 Wochen her, darauf hin bin ich krank geworden und bin ziemlich irritiert. Und muss mich mit sehr viel Dingen und vor Allem mit mir beschäftigen.

Meine Übungsklienten halten mich ordentlich auf Trab und ich mich selber. Und haue mir dabei auch selber auf die Nase. Fight Club. You know ;-)?

Was eine ordentliche Lebens- und Soziaberaterin werden will, muss durch diese "Hölle" der Selbsterfahrung gereinigt werden...

Na dann!

PRAXIS HIMMELBLAU

Kollegin komt gleich!

What´s about

Frau Mizzale coacht in der Praxis Himmelblau als Lebensberaterin und systemischer Coach ihre KlientInnen. Das macht sie auch im echten Leben. Und sonst: Kocht und ißt sie gerne. Auch darüber bloggt sie. Was sonst noch so kommt im Laufe der Zeit wird sich weisen.

Terminvereinbarung

mizzale (at ) sonnenkinder.org

Aktuelle Beiträge

Von Kollegin zu Kollegin
Klientin Blaustrumpf ist auch im Coachingbereich tätig. Mit...
mizzale - 7. Mai, 19:37
Na wenn das nicht treffend...
Na wenn das nicht treffend war... (Selber bin ich ja...
Jossele - 10. Apr, 16:03
Zeremonienmeisterin bin...
Un da war noch Klientin Siebenschön. Frau Siebenschön...
mizzale - 29. Mrz, 19:50
Das ist erst der Anfang, Als...
Das ist erst der Anfang, Als Beigefügter einer...
Jossele - 2. Mrz, 16:33
Verehrter Herr Jossele.....
Verehrter Herr Jossele.. ich kann nur mit Gschichteldruckn...
mizzale - 2. Mrz, 01:00

Kartei

Dezember 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Status

Online seit 1413 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 7. Mai, 19:37

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Alltag
Mizzale ißt auswärts!
Mizzale kocht!
Mizzales Polkadots
Praxis Himmelblau
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren